In den Dschungeln Meridianas Originalbild

Originalbild zur DSA-Regionalspielhilfe In den Dschungeln Meridianas, gezeichnet von Thomas Thiemeyer. Der Regionalband der 4. Edition behandelt, wie der Untertitel passenderweise verrät, das Imperium von Al’Anfa und die Länder der Waldmenschen. Das Buch ist der erste Hardcoverband der großen „grünen“ Reihe von Regionalbänden. Ergänzend zur früheren Box Al’Anfa und der Tiefe Süden ist die Weltbeschreibung zur südaventurischen Metropole in diesem Buch noch einmal deutlich dichter geworden. Und besonders für die Waldinseln ist erfreulicherweise noch einmal deutlich Content und Flair hinzugekommen.

Auf dem Buchcover sind beide Themen der Regionalspielhilfe vereint: Zum einen zwei Schiffe des Seefahrerstaates Al’anfa, ankernd vor den grün überwucherten Waldinseln. Sehr prominent an der Reling des einen Schiffes steht eine bunte Sammlung typischer Bewohner des Al’Anfanischen Imperiums, unter ihnen zum Beispiel ein Boron Geweihter. Zum anderen auf dem Wasser in ihren kleinen Booten eine Gruppe Waldmenschen. 

Spannend ist, dass der säbelschwingende Haudegen mit seinem Morion im Vordergrund offenbar von dem Bild „Pirates Word“ des Künstlers Craig Mullins zitiert bzw. inspiriert ist (einfach mal googlen). Zumindest ist eine große Ähnlichkeit nicht zu verleugnen. Ich gebe zu, hierauf nicht selbst gekommen zu sein. Die Credits für diesen Fund gehen an Nandurion oder wiki-aventurica, wo diese Information zu finden ist (mir ist nicht bekannt, wer zuerst darauf kam).

Der Bandredakteur der Regionalspielhilfe ist Stefan Küppers.

Das Originalbild hat die Maße 39 x 64 cm. Technik: Öl auf Malkarton.

DSA-Regionalspielhilfe „In den Dschungeln Meridianas“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.