Myranische Monstren Originalbild

Originalbild zur DSA / Myranor Spielhilfe Myranische Monstren, gezeichnet von Künstler Florian Stitz. Das Motiv des Covers zeigt eine durch eine zerklüftete Landschaft ziehende Karawane, die in den Hinterhalt eines Rudels Khemosi gerät. Bei Khemosi handelt es sich um gefährliche myranische Raubaffen, die für ihre tierische Schläue und Wildheit gefürchtet sind. Die dynamische Szene zeigt, wie sich die Khemosi auf die Karawane herabstürzen, im Zentrum dabei ein besonders muskulöser Affe mit einem zum Schlag erhobenen Felsbrocken in den Klauen.  

Auf dem Cover lernen wir auch eine weitere Art von myranischen „Monstren“ kennen: die Hurda, auch Panzernasenschweine genannt. Diese werden in Myranor – wie man auch hier sieht – gerne als Lasttiere eingesetzt. Man erkennt sie vor allem an ihren sechs Beinen und der gezackten Hornplatte auf dem Kopf.

Ansonsten findet sich am türkisfarbenen Himmel noch ein Drache, bei dem es sich von der Farbe her womöglich um einen Azurdrachen handeln könnte; und unten rechts im Bild eine durch den Überfall aufgeschreckte Eidechse.

Der Bandredakteur von Myranische Monstren ist Uli Lindner. Das Originalbild hat die Maße 31 x 48 cm und stammt, wie auch das Abenteuer, aus dem Jahr 2012.

Weiter unten sieht man zusätzlich zur Skizze zu Myranische Monstren noch die Skizze zum DSA-Abenteuer Feenstaub und Fabelwesen. Florian Stitz hat das eigentliche Originalbild dazu vor Jahren auf dem Dreieich Con verkauft. Wenn der Käufer bzw. die Käuferin dies liest: Ich würde mich riesig freuen, das Bild für das DSA-Museum erwerben zu können.  

Myranische Monstren Skizze
Myranische Monstren Spielhilfe
DSA-Abenteuer „Feenstaub und Fabelwesen“ Skizze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.