Kirchen, Kulte, Ordenskrieger Originalbild

Originalbild zur DSA-Spielhilfe Kirchen, Kulte, Ordenskrieger, gezeichnet von Künstler Swen Papenbrock. Das Motiv zeigt drei Geweihte der Zwölfgötter, die an einer Art Altar ihre Hände zum Schwur erhoben haben. Ihrer Kleidung zufolge handelt es sich um Angehörige der Golgariten, Hesinde- und Traviakirche. Die Kulisse bildete eine Tempelruine in der Bauweise der klassischen irdischen Antike.

Kirchen, Kulte, Ordenskrieger ist die DSA3 Spielhilfe, die die Geweihtenregeln und -hintergründe aus der sechs Jahre zuvor erschienenen Box Götter, Magier und Geweihte noch einmal deutlich ergänzt und erweitert. Mehr Raum bekommen in dieser Spielhilfe auch die Kirchen und Kulte „minderer“ Gottheiten wie z. B. die Nandus-, Kor- oder Aveskirche.

Der Band ist visuell vor allem maßgeblich geprägt durch die ausdrucksstarken Götterportraits der Künstlerin Caryad. Diese Portraits sind so gelungen, dass sie in dem DSA4 Band Götter und Dämonen wieder aufgegriffen und durch Portraits auch anderer Gottheiten ergänzt wurden. So unter anderem auch durch das wirklich geniale Abbild des Namenlosen Gottes, welches unten zu sehen ist.   

Das Originalbild hat die Maße 30 x 42 cm. Technik: Acryl auf Karton.

DSA3-Spielhilfe „Kirchen, Kulte, Ordenskrieger“
Götterportrait „Der Namenlose“ von Künstlerin Caryad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.