Phileasson-Saga „Eisnächte“ Charity Deluxe-Ausgabe in Wildleder

Die Phileasson Saga – eine der populärsten Kampagnen in der Welt von Das Schwarze Auge – wird seit 2016 zur Freude vieler Fans auch als Romanadaption veröffentlicht. Der epische Stoff um die Wettfahrt der zwei legendären Kapitäne Phileasson Foggwulf und Beorn dem Blender wird von Bernhard Hennen und Robert Corvus in einer Serie von 12 umfangreichen Romanen verarbeitet. An der Platzierung der Saga in der SPIEGEL Bestsellerliste kann man erkennen, dass die Abenteuer der beiden thorwalschen Kapitäne weit über die Grenzen des DSA-Fandoms hinaus ungemein positiv angenommen werden.

Die Popularität der Romanreihe ermöglichte erfreulicherweise gleich ein weiteres Projekt, nämlich das Crowdfunding für eine Prachtausgabe, die die ersten beiden Romane Nordwärts und Himmelsturm umfasst. Die in 2017 gestartete Kampagne brachte beachtliche 31.906 EUR ein und sorgte dafür, dass die ersten beiden Teile in einer luxuriösen Sammlerausgabe namens Eisnächte verwirklich werden konnten. In Absprache mit dem Heyne Verlag durften maximal 500 Exemplare im Rahmen dieses Crowdfundings realisiert werden, sodass es sich hier um etwas wirklich Exklusives handelt.

Dem exklusiven Anspruch werden die Prachtausgaben – die einmal als Leinenausgabe und einmal als Echtlederausgabe erhältlich war – voll und ganz gerecht. Beide Varianten sind mit ihrer ca. DIN A4-Größe und einer Buchblocktiefe von 5 cm echt kapitale Wälzer geworden. Die visuelle Gestaltung in Bild und Schrift ist angelehnt an die nordische Sagenwelt und regt damit tatsächlich ein bisschen die Phantasie an, es mit dem Folianten einer Thorwalschen Saga zu tun zu haben. Der hochwertige Eindruck wird zusätzlich unterstützt durch die stimmungsvollen Illustrationen von Katharina Niko und den hübschen Versalien zu jedem Kapitelanfang.

Die Leinenausgabe, die 89 mal „gefunded“ wurde, ist in schwarzer Farbe mit golderner Prägung produziert worden. Die Echtlederausgabe – 157 mal „gefunded“ – gibt es in dunkelblauem Leder gebunden mit silberner Prägung. Zusätzlich besitzt die Echtlederausgabe noch Metallecken.

Über die beiden genannten Deluxe Ausgaben hinaus gibt es noch eine dritte Variante, nämlich eine unveröffentliche Fehlproduktion. Irrtümlich nämlich wurden die Echtlederausgaben von Eisnächte nämlich nicht in Buchleder, sondern in Wildleder gebunden. Dadurch haftete die Farbe auf dem Umschlag wie man sich vorstellen kann nicht wirklich ordentlich. Die Produktion wurde auf Buchleder umgestellt, sodass die Echtlederausgaben nun so aussehen wie beschrieben.

Die Wildleder-Ausgabe hat für mich persönlich von allen drei Bänden das schönste Farbschema, einfach weil das Zusammenspiel von dem Eisblau des Leders mit der silbernen Prägung nicht besser zum Buchtitel Eisnächte passen könnte. Ich hatte mich aus genau diesem Grund ja auch schon als großer Fan der Deluxe Ausgabe von Im Bann des Nordlichts „geoutet“ (siehe hier: link), obschon der Band an und für sich natürlich ansonsten eher schlicht gestaltet ist. Die Kombination aus frostigem Blau mit kühlem Silber fängt ästhetisch einfach am besten das Thema unendlicher Weiten und eisiger Atmosphäre ein.

Diese Wildleder-Ausgabe, die die Umrüstung „überlebt“ hat, wurde im April 2018 für wohltätige Zwecke versteigert. Bernhard und Robert haben die Wildleder-Ausgabe der Initiative „Autoren helfen Polina und ihrer Familie“ gespendet. Die Erlöse aus dieser und über hundert weiterer Buchaktionen kamen der kleinen Polina Adysewa bzw. ihrer Familie für eine dringend benötigte Wirbelsäulen OP zugute. Vor dieser OP war es dem armen Kind aufgrund einer unheilbaren Krankheit nicht möglich, aufrecht zu sitzen geschweige denn zu laufen.

Phileasson-Saga „Eisnächte“ Charity Deluxe-Ausgabe in Wildleder Rückseite

Phileasson-Saga „Eisnächte“ Deluxe Ausgaben

Phileasson-Saga „Eisnächte“ Deluxe Ausgaben mit Buchrücken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.