Krieger, Krämer und Kultisten: Matte Druckereifehler-Ausgabe

Krieger, Krämer und Kultisten ist der erste Band der sogenannten Das Schwarze Auge Meisterpersonen-Reihe. Angekündigt als sogenannte Luxusbände sollten sich diese Bücher von anderen DSA-Publikationen über eine wertigere Gestaltung abheben. Hierzu zählten z. B. die Verwendung von Hochglanzpapier, ein vollständiger Farbdruck oder auch ein robustes Hochglanzcover.

Gerade letzteres hatte nicht gleich im ersten Anlauf funktioniert. Die angelieferte erste Tranche Bücher ließ leider jeden Glanz auf dem Cover missen. Auch mit der schützenden Beschichtung war es nicht weit her, sodass Fingerabrücke dann doch wieder hängen blieben. Die Druckerei hatte hier offenkundig gepatzt, die erste Lieferung ging also wieder retour. Zur letztlichen Auslieferung kam es also erst einen Monat später, als alle DSA-Bücher einen neuen Einband erhalten hatten.

Ein paar Bücher behielt sich der Verlag bei der Umtauschaktion allerdings zurück. Eines davon kann man hier im DSA-Museum sehen. Den Unterschied von der regulären Ausgabe zur Druckereifehler-Ausgabe kann man (über das matte Cover hinaus) vor allem an einem unscheinbaren, aber dann doch deutlichen Detail erkennen. Die Druckereifehler-Variante besitzt nämlich ein Lesebändchen in einer anderen Farbe. Im Zuge des Umtausches hatten man sich dafür entschieden, den Büchern nicht nur einen neuen Einband, sondern auch ein (passenderes) lilafarbenes statt eines magentafarbenen Lesebändchen zu verpassen. Den Unterschied kann man sehr gut auf dem Bild unten erkennen.

Krieger, Krämer und Kultisten: Matte und Hochglanz-Ausgabe im Vergleich

Krieger, Krämer und Kultisten: Matte und Hochglanz-Ausgabe im Vergleich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.